About Lightworx

Lightworx wurde 2002 als Requisiten-Verleih für die Filmbranche gegründet. Der Fundus bietet Lampen und Lichtobjekte aus den 1920er bis 1980er Jahren. Diverse Großproduktionen wurden von Lightworx ausgestattet, z.B.

– Der Tunnel
– Das Wunder von Lengede
– Stauffenberg
– V for Vendetta
– Dresden
– Die Luftbrücke
– Die Gustloff
– Inglorious Basterds
– Grand Budapest Hotel
– Bridge of Spies
– Babylon Berlin

Die Restaurierung in der eigenen Werkstatt und der Verkauf der Lampen und Lichtobjekte gehört seit 2010 zum Geschäftsfeld. 
2012 wurden die ersten Lampen der eigenen Lx-Serie hergestellt (im traditionellem Drückverfahren und in Handarbeit.
Die Lx-Serie besteht mittlerweile aus 4 Lampentypen in 3 verschiedenen Materialien (Stahl, Messing und Kupfer).
Seit 2012 arbeitet Lightworx mit verschiedenen Innenarchitekten zusammen, z.B. mit dem Büro s1architektur bei der Ausstattung des TypeHype Store Berlin mit Vintage Lampen und der Lx-Serie (2013 zum „Shop of the Year“ prämiert).
 Weitere Projekte dieser Art sind unter anderem: 
– Restaurant „Petit Bijou“ Berlin,
– SAP-Kantine Berlin
– Type Hype Store Berlin
– TypeHype Store Oberpollinger München
– Hotel Mauritzhof Münster
– Cafe Neun Markthalle Neun Kreuzberg

Seit 2015 besteht die Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekturbüro Boucherie und Vollmert GmbH. Hieraus resultiert die Entwicklung und Produktion hochwertiger Decken-  und Wandlüster.
Seit 2018 werden über Felix Bachmann Antiquitäten Designklassiker von Lightworx sowohl im Ladengeschäft wie auch auf internationalen Designportalen wie 1stdibs und Pamono angeboten.
Zu meiner Person: ich arbeite seit über 30 Jahren als Lichttechniker bei nationalen und internationalen Filmprojekten. 

Laden 2003
Laden 2009
Laden 2013